Biologie

ExpBiologie ist die Wissenschaft der Lebewesen und befasst sich mit allgemeinen Gesetzmäßigkeiten des Lebendigen, speziellen Besonderheiten der Lebewesen, ihrem Aufbau, ihrer Organisation und Entwicklung sowie ihren vielfältigen Strukturen und Prozessen. Sie ist damit ein Teilgebiet der Naturwissenschaften.

Biologie ist sehr vielschichtig und lässt sich in verschiedene Teilgebiete unterteilen. Zu den auf Allgemeinheit ausgerichteten Teilgebieten der Biologie gehören insbesondere die Zellbiologie (Zytologie), Physiologie, Genetik, Biochemie, Biophysik und Ökologie. Mit großen Gruppen der Lebewesen befassen sich Botanik (Pflanzenkunde), Zoologie (Tierkunde) und Mikrobiologie. In größeren Zusammenhängen werden in der Verhaltenslehre einzelne Organismen in ihrem Zusammenspiel mit anderen untersucht.

Biologie in der Mittelstufe findet materialbezogen statt, um Methoden der Orientierungsstufe zu festigen und zu vertiefen. Besonders die Analyse von Schaubildern, Diagrammen und das Erschließen von Wirkungszusammenhängen sollen hier verbessert werden.   Gewässeruntersuchung1234

In der Oberstufe „ ... erwerben die Schülerinnen und Schüler grundlegende Einsichten in Phänomene des Lebens. Dabei reicht die Spannweite der Erklärungen von einfachen molekularen Vorgängen bis zu den komplexen Wechselbeziehungen in der Biosphäre und deren evolutionären Ursachen.“ (vgl. Beschluss der Konferenz der Kultusminister: Einheitliche Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung Biologie, 2004)

Gesellschaftliche Probleme, wie beispielsweise die Gesundheitspolitik, ethische Fragestellungen, wie das Verwenden von Embryonen für die Stammzellenforschung, und ökologische Probleme, wie zum Beispiel die Umweltverschmutzung, werden durch die Kenntnisse aus der Biologie verständlich und beurteilbar.


Sport

600px Discus Thrower Copenhagen::Wikipedia:Public DomainDer Begriff Sport ist eine Sammelbezeichnung für unterschiedliche Bewegungs-, Spiel- und Wettkampfformen, die meist mit körperlichen Aktivitäten des Menschen in Verbindung stehen. Im Sportunterricht werden diese Aktivitäten in verschiedenen traditionellen Sportarten (Volleyball, Basketball, Turnen etc.), aber auch in Trendsportarten (Parcours, Orientierungslauf, Ultimate Frisbee etc.) umgesetzt. Denn: ein gesunder Geist braucht einen gesunden Körper.

Sport Ausschnitt 3

Ziel des Sportunterrichts ist es, die Schüler stark zu machen, indem sensorische, motorische, soziale und emotionale Fähigkeiten vermittelt werden. Schwächen sollen ausgeglichen, Haltungsschäden repariert und neue Körpererfahrungen gefördert werden. Sportunterricht soll zur Fitness beitragen und natürlich Spaß machen. Ein wichtiges Ziel ist außerdem, zu lebenslangem Sporttreiben zu motivieren und ein Mindestmaß an Bewegung pro Woche zu sichern. Weitere hilfreiche und wichtige Hinweise zum Fach Sport finden Sie in unserem Informationsbrief.

Wir Sportlehrer versuchen, diese Ziele nicht nur im, sondern auch außerhalb des Sportunterrichts bei verschiedenen Turnieren in den Klassen 9 und 10, dem Turntag in Klasse 5 oder der Skifahrt in Klasse 10 (Information) umzusetzen. Das AG-Angebot ist groß, wir nehmen in mehreren Sportarten an „Jugend trainiert für Olympia“ teil.

Neben der Steigerung der körperlichen Fitness können im Sportunterricht auch wichtige soziale Schlüsselqualifikationen vermittelt werden. Das Einhalten von Regeln, Fair Play, Helfen und Sichern, Gewinnen-Können und Verlieren-Lernen, Anstrengungsbereitschaft und Durchhaltevermögen können im Sportunterricht gezielt gefördert und geübt werden.


Philosophie

Ein Text zum Fach Philosophie wird hier bald zu lesen sein.


Sozialkunde

SOZIALKUNDE2015a 72

Sozialkunde – anderswo heißt es schlicht Politik oder Gemeinschaftskunde. In Rheinland-Pfalz geht es um Strukturen der Gesellschaft, Grundlagen des Wirtschaftssystems und – hauptsächlich – um POLITIK.

Als „Kunst des Möglichen“ oder als „Kampf“, als „Ausgleich unterschiedlicher Interessen“ oder als „Bohren dicker Bretter“ kann Politik definiert werden. Schulpflicht, Jugendschutz, Drogenverbot, Strafrecht – jede Regelung beruht auf politischen Entscheidungen.

Klar muss man wissen: Wie wird der Bundestag gewählt? Wie arbeitet die EU – Kommission? Über eine reine Institutionenkunde hinaus kommt es jedoch darauf an, eine Regelung als Prozess zu begreifen und sich damit eine eigene Position zu erarbeiten.

Selbstverständlich gehören aktuelle Themen dazu: Sollen Plastiktüten verboten werden? Was passiert in der Ukraine? Dürfen Lokführer streiken?

SOZIALKUNDE2015 72

Während der Mittelstufe (Klassen 8 bis 10, üblicherweise zweistündig während eines Halbjahres) besuchen wir einen Vertreter der Stadt Speyer. Am Speyerer Amtsgericht verfolgen wir den Verlauf von Strafprozessen. Ab Klasse 11 kann zwischen Grund- und Leistungskurs gewählt werden. Im Verlauf der Oberstufe wird regelmäßig eine dreitägige Exkursion nach Berlin durchgeführt. Möglich sind Besuche politischer Orte, zum Beispiel Mainz (Landtag), Karlsruhe (Bundesverfassungsgericht) oder Straßburg (EU). Besuche von Politikern gehören zum Unterricht unserer Schule dazu.

Irgendwann nach dem 18. Geburtstag heißt es für jeden: Das erste Mal wählen. Und Achtung: auch das Nicht-Wählen ist politisch!


Naturwissenschaften

NaWi Bild1Wohin verschwindet der Zucker im Tee? Warum können Fische unter Wasser atmen? Warum verirrt sich ein Zugvogel nicht auf seiner oft tausende Kilometer langen Reise rund um den Globus? Dies sind einige der Fragen, die sich Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 im Fach Naturwissenschaften stellen.
Im Gegensatz zum klassischen Unterricht, also dem getrennten Unterrichten in den Fächern Biologie, Chemie und Physik, können solche und andere Fragen umfassender, d. h. unter unterschiedlichen Gesichtspunkten und Schwerpunkten der jeweiligen Fächer betrachtet werden. Durch dieses integrierte Unterrichten werden bereits früh die Verknüpfungen und Verflechtungen zwischen den verschiedenen Fächern deutlich.

Am Gymnasium am Kaiserdom wird das Fach Naturwissenschaften mit 3 – 4 Wochenstunden unterrichtet. Der Unterricht pro Woche beeinhaltet mindestens eine Doppelstunde, damit auch praktisches und handlungsorientiertes Arbeiten möglich ist.

NaWi Bild2

Ein besonderes Anliegen am Gymnasium am Kaiserdom ist es, die gezielte Einführung und Förderung grundlegender naturwissenschaftlicher Arbeitsweisen sowie die Schaffung fachlicher Grundlagen für die drei naturwisschaftlichen Fächer sinnvoll umzusetzen. Durch eine Verflechtung mit unserem Methodentraining, wie dem "Tierportrait", werden auch allgemein notwendige Kompetenzen bereits zu einem frühen Zeitpunkt erlernt und eingeübt, beispielsweise das Vorbereiten und Halten von Referaten. Unterrichtet wird das Fach Naturwissenschaften von Biologie-, Chemie- und Physiklehrern.

Ab der siebten Klasse werden die drei Naturwissenschaften getrennt unterrichtet, um dann deren Eigenheiten bei fortgeschrittenen Fragestellungen und Vorgehensweisen in besonderer Weise gerecht werden zu können.


Physik

Physik Collage

Die Physik beschäftigt sich mit dem Beobachten natürlicher Phänomene. Dabei werden Theorien und Modelle entwickelt, um diese dann in Experimenten zu bestätigen oder zu widerlegen.

Im Physikunterricht werden diese drei Schritte: Beobachten – Theorie – Experimente nachvollzogen. Dabei wird von Alltagsproblemen der Schülern wie z. B. „Wie funktioniert ein Regensensor?“, „Wieso kommen aus meiner Flöte unterschiedliche Töne?“ ausgegangen. Hierbei können die Schüler mit einer Vielzahl an Experimenten selbst den Fragestellungen nachgehen. Durch das Wechselspiel von Beobachtung, Experiment und Theorie entwickelt sich ein tiefes Verständnis für das Umfeld der Schüler. Aber auch komplexere Themen kommen im Unterricht nicht zu kurz. So werden Fragen wie „Ist das Licht eine Welle oder ein Teilchen?“ mit den Schülern erörtert. Neben Realexperimenten können sich die Schüler zum Beispiel mit Computersimulationen selbst ein Bild machen.

DiskussionDie Grundlagen, die im Physikunterricht erarbeitet werden, können die Schüler in vielen Bereichen, wie Chemie, Biologie, Geologie, Astronomie und bei allen Ingenieurwissenschaften später direkt verwenden. Nebenbei profitieren die Schüler nicht nur vom physikalischen Wissen, sondern können tiefere Zusammenhänge erkennen, Analogien aufstellen, selbständig Modelle entwickeln und erarbeitete Lösungsstrategien auch auf nichtphysikalische Probleme anwenden.


Musik

Geige2

Im Fach Musik findet eine Annäherung an die unterschiedlichsten musikalischen Stile und Epochen statt. Gerade durch den „Schwerpunkt Musik“ am Gymnasium am Kaiserdom geschieht dies nicht nur durch kognitive, sondern vor allem durch musikpraktische Arbeit.

Im Unterricht erlangen die Schülerinnen und Schüler umfassendes Wissen zu bedeutenden Komponisten wie Mozart oder Bach, sie entdecken Zusammenhänge zwischen Blues, Jazz und aktueller Popmusik, vertiefen sich in die Musik ausgewählter Opern und Musicals oder erlernen einen praktischen Umgang mit musiktheoretischen Grundkenntnissen. Dabei findet stets eine Verknüpfung von theoretisch erarbeitetem Wissen und musikalischer Praxis statt. Kern dieser Arbeit sind neben dem Unterricht die Arbeitsgemeinschaften und zahlreiche Kammermusikensembles. Somit ist das Fach Musik ein fester Bestandteil im Schulalltag des Gymnasiums am Kaiserdom.

Weitere Beiträge ...

Unterkategorien